+++ Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt - "Bin ich Alkoholiker oder bin ich Co-Alkoholiker" - was ist das ? Wie kann ich mir, meinem Angehörigen, Kollegen oder Freund helfen ? Diese Seite gibt Ihnen umfangreiche Antworten auf Ihre Fragen und hilft Ihnen, sich über dieses Thema ausführlich ( mit umfangreichen Beiträgen - die einen Großteil der Thematik abdecken -, Videos und ausgewählten Links ) zu informieren - egal wo oder wie Sie leben. Sie haben hier die Gelegenheit, sich mit dem Thema Alkohol, Alkoholismus und Abhängigkeit vertraut zu machen. +++

 

 

 

 

 

  • Die Liebe, ist eine vorübergehende Geisteskrankheit, die durch Heirat heilbar ist.

  • - Ambrose Gwinnet Bierce ( US-amerikanischer Schriftsteller )




Die Co - Alkoholischen Phasen

  

Die Beschützer oder Erklärungsphase:

 

Am Anfang versuchen die Co - Alkoholiker die Gründe des übermäßigen Trinkens des Partners zu erklären. Wer oder was ist "schuld" daran. Es wird nicht darüber gesprochen, was in der Familie vor sich geht. Die Familienmitglieder reden nicht miteinander, schon gar nicht spricht man mit Außenstehenden darüber. Es herrscht Schweigen. Der Alkoholiker spürt dies, was ihm zusätzlich Schuldgefühle verschafft. Ein weiterer Grund zum Trinken.


  ImmobilienScout24 - Immobilie suchen, Wohnung, Haus, Grundstück mieten

 

Kontrollphase:

 

Die Erklärungsversuche und das Beschützen brechen zusammen, weil der Alkoholiker geschont wurde und weil ihn das dadurch noch weiter ruinierte Selbstwertgefühl immer tiefer in den Alkoholismus hineintrieb. Nun wird das Gefühl beim Co - Alkoholiker verstärkt, versagt zu haben. Es bleibt nur noch die Möglichkeit, stellvertretend für den Alkoholiker das zu tun, wozu er selbst nicht mehr in der Lage ist: den Alkoholkonsum zu kontrollieren und zu überwachen. Dies ist die schmerzvolle und immer zum Scheitern verurteilte Phase, in welcher der zähe und in den meisten Fällen stumme Kampf um die Flasche geführt wird.

 

Durch dieses Überwachen und Kontrollieren wird dem Alkoholiker seine Unselbständigkeit noch weiter demonstriert. Die Folge: Das Selbstwertgefühl ist auf dem absoluten Tiefpunkt, wogegen er sich mit der ihm einzig verbliebenen Möglichkeit wehrt - er steigert seinen Alkoholkonsum und sein Trinken. Auf der anderen Seite wächst die Verzweiflung des Co - Alkoholikers weiter. Alle Versuche sind zwecklos.

  1&1 DSL

 

Anklagephase:

 

Ist gekennzeichnet von der wachsenden Enttäuschung und Unzufriedenheit. Diese werden jetzt in Vorwürfe umgesetzt. Es sind Schuldzuweisungen an den Alkoholkranken, um das eigene, durch vergebliches Bemühen stark erschütterte Selbstvertrauen, wenn nicht schon zu retten, so doch die kläglichen Reste zu erhalten.

Der Co-Abhängige hat alles versucht, den Alkoholkranken von seinem Trinken abzuhalten. Er hat die Verstecke aufgespürt und den Alkohol ausgegossen. Alles umsonst, denn niemand ist einfallsreicher und gerissener zur Beschaffung und Tarnung seines Suchtmittels, wie der Alkoholkranke.

Er hat dem Betroffenen alles abgenommen und ferngehalten. Hat beim Arzt, Arbeitgeber, der Nachbarschaft, Verwandtschaft und Freunden für ihn gelogen. - Alles umsonst.

 

 

siehe auch:

- Co-Alkoholiker

- zum Fragebogen " Sind Sie Co - Alkoholiker "

- psychosoziale Beratungsstellen

- Selbsthilfegruppen