+++ Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt - "Bin ich Alkoholiker oder bin ich Co-Alkoholiker" - was ist das ? Wie kann ich mir, meinem Angehörigen, Kollegen oder Freund helfen ? Diese Seite gibt Ihnen umfangreiche Antworten auf Ihre Fragen und hilft Ihnen, sich über dieses Thema ausführlich ( mit umfangreichen Beiträgen - die einen Großteil der Thematik abdecken -, Videos und ausgewählten Links ) zu informieren - egal wo oder wie Sie leben. Sie haben hier die Gelegenheit, sich mit dem Thema Alkohol, Alkoholismus und Abhängigkeit vertraut zu machen. +++

 

 

 

"Im positiven Falle ist die Zukunft eines Menschen eine korrigierte Auflage seiner Vergangenheit."

- Ekkehart Mittelberg ( Literaturwissenschaftler )

 

Trinkertypen - Seite 2 / Gamma-Typ

 

Gamma-Alkoholiker unterliegen einem Krankheitsprozess, der im Anfangsstadium den Zustandsbildern des Alpha-Alkoholismus gleicht.  

 

Durch vermehrtes Erleichterungstrinken und daraus resultierende Verminderung der seelischen Tragfähigkeit fällt es den Gamma-Alkoholikern immer schwerer, normale Belastungen angemessen durchzustehen und zu verarbeiten. Sie alkoholisieren sich immer stärker und häufiger. Bei Gamma-Alkoholikern gibt es ein deutliches Fortschreiten von der seelischen zur körperlichen Abhängigkeit und eindeutige Verhaltensenderungen. Bei Ihnen treten folgende Entwicklungsstadien auf:

 

Eine erworbene und gesteigerte Gewebswiderstandsfähigkeit gegen Alkohol.

Der Zellstoffwechsel entwickelt eine dem Alkoholkonsum entsprechende Anpassungsfähigkeit.

 

Nach dem Trinken von Alkohol tritt ein " starkes Verlangen " nach mehr Alkohol auf, d. h., es kommt zu der schon früher erworbenen seelischen Abhängigkeit eine körperliche Abhängigkeit hinzu. Aus diesem Grund treten auch nach plötzlichem Absetzen von Alkohol Entzugserscheinungen auf.

 

Der Kontrollverlust tritt ein, d. h. nach dem Konsum kleinster Alkoholmengen treibt ein " starkes Verlangen " zu weiterem Trinken von Alkohol, bis sie berauscht sind oder bis sie innere bzw. äußere Umstände zwingen, mit dem Trinken aufzuhören. Kontrollverlust bedeutet also nicht, dass jeder Alkoholgenuss bei den Betroffenen zwangsläufig mit einem Rausch endet, sondern zeigt an, dass die Fähigkeit verloren gegangen ist, zu jeder Zeit, an jedem Ort und in jeder Situation mit dem Trinken aufhören zu können.

 

 

Gamma-Alkoholiker können zwar unter bestimmten Umständen nach Zeiten des täglichen und unmäßigen Alkoholkonsums Zeiten völliger Alkoholenthaltsamkeit durchstehen, aber sobald sie auch nur eine kleine Menge Alkohol trinken, geraten sie über kurz oder lang wieder in Perioden unmäßigen Trinkens. Sie können in ihrer abstinenten Zeit zwar entscheiden, ob sie anfangen wollen zu trinken oder nicht. Wenn sie jedoch zu trinken beginnen, zeigt es sich, dass sie meistens sehr bald wieder unmäßig trinken müssen. Der Kontrollverlust, wie er sich bei den Gamma-Alkoholikern besonders deutlich zeigt, ist das entscheidenste Symptom der Alkoholabhängigkeit. Dieses Symptom ist auch das Zeichen dafür, dass ein Alkoholiker süchtig geworden ist. In diesem Stadium ist die körperlich-seelische Schädigung soweit fortgeschritten, dass von einer Alkoholkrankheit gesprochen werden muss.

 

  Umziehen und Umzug planen mit ImmobilienScout24

Eine Heilung im Sinne einer Rückbildung zum unversehrten Ausgangspunkt ist nicht mehr möglich; das bedeutet: Die frühere Fähigkeit, mäßig trinken zu können, ging endgültig verloren. Jeder Versuch, mäßig trinken zu wollen - auch nach jahrelanger Abstinenz - endet früher oder später in der schädigenden Unmäßigkeit.

 

Die Form des Gamma-Alkoholismus ist in Deutschland am auffälligsten und am häufigsten anzutreffen. Diese Form verursacht auch die vielschichtigsten Schäden sowohl im körperlich-seelischen Bereich des Süchtigen als auch in allen zwischenmenschlichen, wirtschaftlichen und sozialen Bereichen.

 

 

Alpha & Beta-Typ Gamma-Typ Delta-Typ Epsilon-Typ

 

siehe auch

- Die einzelnen Phasen der Sucht nach Jellinek

- Die gesundheitlichen Folgen der Sucht

- Was ist Alkohol

- Wirkung des Alkohols

- Entgiftung

- Behandlungsformen

 


Zum Inhalfsverzeichnis von Alkoholinformationen