+++ Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt - "Bin ich Alkoholiker oder bin ich Co-Alkoholiker" - was ist das ? Wie kann ich mir, meinem Angehörigen, Kollegen oder Freund helfen ? Diese Seite gibt Ihnen umfangreiche Antworten auf Ihre Fragen und hilft Ihnen, sich über dieses Thema ausführlich ( mit umfangreichen Beiträgen - die einen Großteil der Thematik abdecken -, Videos und ausgewählten Links ) zu informieren - egal wo oder wie Sie leben. Sie haben hier die Gelegenheit, sich mit dem Thema Alkohol, Alkoholismus und Abhängigkeit vertraut zu machen. +++

 

 

 

 

Sinnliche Ausschweifung ist viel öfter die Folge als die Ursache einer zerrütteten Gesundheit.
- Ludwig Börne ( deutscher Schriftsteller und Kritiker )

 

Die Formel könnte lauten: Je höher das Suchtpotential eines Mittels, desto schneller wird man davon abhängig. Das Suchtpotential ist von Substanz zu Substanz unterschiedlich. So heißt es, das Heroin ein außerordentliches Suchtpotential hat und schnell zur Abhängigkeit führt, wogegen Haschisch zu den so genannten weichen Drogen zählt, die jedoch als eine Einstiegsdroge bezeichnet wird.

 

Anders beim Alkohol. Er hat zwar auch ein hohes Suchtpotential, aber zur Ausbildung einer Alkoholsucht - Alkoholabusus - ( psychisch und physisch ) kommt es in der Regel erst nach vielen Jahren. Experten schätzen diese Zeit auf durchschnittlich zehn Jahre.

 

Besorgniserregend ist die Aussage des Essener Biologen Dr. Axel Leibstein: “Beginnt der Alkoholmissbrauch mit 25 Jahren, braucht er durchschnittlich 10-12 Jahre, ehe es zu einer Abhängigkeit kommt. Beginnt der Missbrauch dagegen schon mit 15 Jahren, dauert der Übergang in eine Abhängigkeit im Mittel nur 5-6 Monate!

Vereinfacht lässt sich sagen, dass beim Auftreten des Kontrollverlustes die Sucht begonnen hat.

 

 

Zum Inhalfsverzeichnis von Alkoholinformationen